Zurück

Bacchus’ Revier

Wäre der Gott des Weins in Innsbruck vorbeigekommen, er hätte Rast gemacht im Invinum.In oder wäre shoppen gegangen im Invinum.

Für Genießer

Wer Tirol kein großes Know-how in Sachen Wein und Winzerei nachsagt, der irrt gewaltig. Im Herzen Innsbrucks nämlich, malerisch am Inn gelegen, sorgt ein exklusives Weinlokal für einzigartige Momente für Liebhaber der vergorenen Traube. Seien es beliebte Klassiker wie der Grüne Veltliner und der Merlot, spritzige junge Novitäten oder erlesene Tropfen aus den weltweit besten Anbaugebieten – wer einen schönen Abend in gemütlichem Ambiente verbringen möchte, ist im vinum.in von Dietmar Pfister bestens aufgehoben. Der routinierte Wein-Experte und Diplom-Sommelier eröffnete im August 2012 diesen Treffpunkt für Gourmets am Ufer des Inns. Die Idee dahinter: Die perfekte Symbiose von Vinothek, Bar und Café, eine Mischung aus Weinhändler und Gaststube. Dementsprechend gibt es nicht nur zahlreiche Weine, sondern auch viele kulinarische Schmankerln wie Brettljausen, Wulka Prosciutto aus Österreich, diverse Aufstriche und ausgesuchte Käsevariationen zu verkosten. Und wer nach dem Essen gerne auch einen Digestif zu sich nimmt, bekommt mit außergewöhnlichen Destillaten eine große Auswahl angeboten: Steirischen Kriecherl- und Innsbrucker Marillenbrand ebenso wie diverse Tresterbrände. Whiskys, Cognac, Rum und natürlich hochwertige Kaffees dürfen auch nicht fehlen.

Pfister ist in Innsbruck kein unbeschriebenes Blatt. 2005 eröffnete der Betriebswirt bereits das längst zur Institution gewordene INVINUM. Das Motto des Lokals: „Weine und Spezialitäten aus Österreich – Ihre Weinbar, Ihre Vinothek“. Geführt wird das INVINUM vom diplomierten Sommelier und Touristikkaufmann Gregor Elsässer, von seinen Gästen auch gerne nur „Gregs“ oder „Gregorio“ genannt. Sein umfangreiches Wissen wird Pfister bald auch mit der Firma „weinseminar.tirol“ unter die Leute bringen. Mit ihr möchte er einen Betrieb für Weinschulung und -ausbildung schaffen.

Selbst verkosten

Apropos Weinschulung: Im INVINUM haben Interessierte die Möglichkeit, eine Weinverkostung mitzumachen. In Summe werden sieben verschiedene Weine – ein Schaumwein, drei Weiß- und drei Rotweine – verkostet. Dazu gibt es auf Wunsch auch eine passende Speisenfolge mit Speck, Käse, Prosciutto und Oliven. Ein ganz besonderes Angebot ist die sensorisch geführte Verkostung, bei der zehn Weine unter die Lupe genommen werden und ein Sommelier jede einzelne Flasche mit den Teilnehmern sensorisch verkostet – das heißt mit Auge, Nase und am Gaumen. Sie werden erstaunt sein, wie schnell Sie die kleinen, aber feinen Unterschiede erkennen werden. Zudem gibt es Infos und Tipps rund um Lagerung, Trinktemperatur, Dekantieren vs. Belüften u.v.m. Infos unter http://invinum.com/

Kontakt

INVINUM

  • Innspruck Altstadt, gegenüber Ottoburg
  • Tel.: 0512/57 55 45

vinum.in

  • Innsbruck Markthalle, Herzog-Siegmund-Ufer 1 - 3
  • Tel.: 0660/570 55 45
Helmut Riegler
Ansprechpartner

Zurück

Diese Website verwendet Cookies.