Zurück

Sommer ist (Eis-) Tea Time mit Lipton

Heißen Tee trinken die Menschen seit Urzeiten. Doch in geeister Form ist er an sonnigen Tagen das Objekt der Begierde. Lipton kommt hier mit zwei Klassikern, die immer ein Hit sind: Eistee Zitrone und Eistee Pfirsich.

Frischegenuss

Der perfekte Durstlöscher für zwischendurch.

Die Temperaturen nehmen wieder zu, erste Frühlingsgefühle erwachen: Die beste Zeit für das frische Getränk, das genau zu dieser Stimmung passt: Lipton Eistee. Als Sir Thomas Lipton 1890 sein erstes Teefeld kaufte, war ihm wohlkaum klar, welchen Erfolg sein Eistee fast 130 Jahre später feiern sollte. Die Geschichte des Heißgetränks Tee beginnt in der Zeit vor Christus, und geografisch gesehen natürlich in China. So weit wollen wir jetzt allerdings nicht zurückgehen, es sei nur so viel dazu gesagt: Ausgehend vom Reich der Mitte trat der - heiße - Tee seinen Siegeszug in alle Welt, so auch zu uns nach Europa, an. War der Akt der Zubereitung bei den Chinesen noch mehr oder minder Kunstform, Pinyin (Teekunst) genannt, hat der heutige Eistee damit nicht mehr viel gemein - soll er aber auch nicht. Entdeckt bzw. kreiert anno 1904, war eines sofort klar: Dieses Getränk, geeister Tee, ist eine willkommene, frische Abwechslung zu Limonaden jeder Art.Heute ist er aus der Gastronomie nicht mehr wegzudenken und erfreut weltweit Liebhaber kalten, ausgewogenen Getränke-Genusses. Gerade jetzt, wo die Tage – endlich – wieder wärmer und länger werden, ist der fruchtige, leichte Eistee der willkommene Durstlöscher.

 

Lipton Eistee sorgt überall für eine kühlende Erfrischung und gute Laune.

Lipton - aus Glasgow in die ganze Welt

Bereits im 19. Jahrhundert, um genau zu sein im Jahr 1890, beginnt die Erfolgsgeschichte von Lipton. Der geschäftstüchtige Brite Sir Thomas Lipton betrieb bereits seit 1871 zuerst einen, dann mehrere Lebensmittelläden in Glasgow. 19 Jahre später besegelte er – beflügelt von einer Vision – die Welt auf der Suche nach den besten Teesorten. Sein Ziel war es, ausgewählte und qualitativ hochwertige Tees für jedermann bereitzustellen. Heute unvorstellbar, war zu dieser Zeit Tee ein extravagantes Luxusgut und keinesfalls – wie heute – leicht erschwinglich. In Ceylon, dem heutigen Sri Lanka, sollte er fündig werden – und kaufte dort prompt seine erste Plantage. Seine Vision des leistbaren, ausgezeichneten Teegeschmacks stellte sich als Erfolgsrezept heraus und so begann der Durchbruch von Lipton Tee zuerst quer durch das Vereinigte Königreich, und von da aus in die ganzen Welt. Heute werden Lipton Tees mit über einem Dutzend Sorten in über 150 Ländern angeboten.

Aus Heißtee wird Eistee

Lipton Eistee - für die optimale Erfrischung.

Gab es auch schon in der Zeit vor der „Tee-Revolution" Liptons vereinzelte Berichte über geeisten Tee, kann als Geburtsstunde des Eistees die Weltausstellung 1904 in St. Louis betrachtet werden. Waren die sogenannten „World’s Fairs" schon immer für bahnbrechende Erfindungen und Neuheiten berüchtigt, fand der geeiste Tee mehr zufällig seinen Weg in die Gläser der Besucher: Bedingt durch das heiße Wetter, das auch jetzt in kleinen Schritten wieder bei uns Einzug hält, kam einem findigen Anbieter die Idee, seinen Gratis-Teeproben Eis beizumengen. Alle Anwesenden waren begeistert von dem erfrischenden, kühlenden Getränk – der Eistee war geboren. Den ersten Eistee-Puder-Mix zum Aufgießen präsentierte Lipton bereits 1964 in den USA, in Europa fasste dieses Produkt 1978 Fuß. Von da an konnte sich das Unternehmen stetig weiterentwickeln, und der Weg zum „Ready-to-drink"-Eistee, der heute sie gängigste Form darstellt, sollte nur noch ein kurzer sein: 1991 ging die erste Lipton- Flasche vom Band, der Rest ist Geschichte.

Kalter Genuss für warme Tage

Lipton Eistee - ohne Kohlensäure und wenigen Kalorien

Zu den Klassikern Zitrone und Pfirsich, die heute nach wie vor ganz oben auf den Verkaufslisten stehen, gesellten sich über die Jahre diverse weitere, teils ausgefallene Sorten. Dennoch sind die zwei ältesten im Bunde die begehrtesten – erfrischende Zitrone und fruchtiger Pfirsich treffen nahezu jeden Geschmack. Gemäß dem Slogan „Lipton macht den Alltag inspirierend und bringt echte Erfrischung zu echten Momenten im echten Leben" ist Eistee immer eine willkommene Alternative zu Fruchtsäften oder kohlensäurehaltigen Getränken. Ein Durstlöscher, der jetzt ideal in eine Pause während einer Wanderung durch wieder blühende Gefilde passt.

Die Süße und der Saure

Lipton Eistee Pfirsich bring die süße Note in den Teegenuss. Ein Eistee, der genau das mitbringt, was Genießer darin suchen: Bester, fruchtiger Geschmack mit einem Minimum an Kalorien – der Süßung mit Stevia sei Dank. Der Eistee Zitrone kombiniert den klassischen, geeisten Schwarztee mit einer Nuance erfrischender Zitrone. Ob noch vor Ort oder als Reiseproviant für zwischendurch, der Klassiker geht einfach immer. Eines verbindet die beiden Sorten jedoch immer: Am wohlsten fühlen sie sich eiskalt – sei es gekühlt oder umgeben von einem Haufen Eiswürfel. Für frühlingshafte Genüsse sorgen auch einfache, aber köstliche Cocktailvarianten mit dem Hauptdarsteller Lipton Eistee. Zwei Vorschläge – oder Inspirationsquellen – haben wir herausgesucht. Der Erfrischung sind keine Grenzen gesetzt. 

http://www.liptonicetea.com/de-DE/

Rezeptidee

Citrus Iced Tea Punch

Zutaten:

  • 2 Flaschen Lipton Ice Tea Lemon
  • 240 ml Orangensaft
  • 1 Zitrone, in Scheiben geschnitten
  • 1 Limette, in Scheiben geschnitten

 

Zubereitung:

Lipton Ice Tea Lemon mit Orangensaft in einer großen Kanne mischen und die Fruchtscheiben beimengen. In Gläsern mit Eiswürfeln servieren. Nach Belieben mit frischer Minze garnieren.

 

Dazu passt:

Frische Früchte, knackiger Salat

Rezeptidee

Pina Tea La Da

Zutaten:

 

Zubereitung:

Alle Zutaten im Mixer gleichmäßig verarbeiten. In Gläsern mit Eiswürfeln servieren und nach Belieben mit Ananasstücken garnieren.

 

Dazu passt:

Nachos, pikante Salsa, Tacos mit Meeresfrüchten

Clemens Sadnik
Ansprechpartner

Zurück

Diese Website verwendet Cookies.