Zurück

180 Jahre Ottakringer Brauerei

Klassische Braukunst über Generationen: Bereits seit dem Jahre 1837 braut die Ottakringer Brauerei im Herzen Wiens Biere von höchster Qualität.

Jubiläumsjahr

Kaiser Franz Joseph feierte im Jahre 1837 seinen siebenten Geburtstag, Kaiserin Sisi erblickte in München das Licht der Welt – und in Wien wurde von Müllermeister Heinrich Plank unter dem Namen „Planksche Brauerei“ die Ottakringer Brauerei gegründet, wo seit nunmehr 180 Jahren Biere von höchster Qualität gebraut werden. Seit Generationen werden im Wiener Familienunternehmen klassische Braukunst sowie das Reinheitsgebot hochgehalten und die Braumeister verleihen den 13 Sorten der Ottakringer Bierfamilie mit viel Liebe zum Detail einen unverwechselbaren Charakter. Mit Erfolg: Noch nie wurde so viel Bier gebraut und wurden so viele Fässer gefüllt wie heute. Als eine der letzten großen unabhängigen Brauereien Österreichs erwirtschaftet Ottakringer mit rund 150 Mitarbeitern bei einem jährlichen Bierabsatz von ca. 541.000 Hektolitern einen Umsatz von zuletzt 81 Millionen Euro. Das entspricht einem Anteil von etwa 6 Prozent am gesamtösterreichischen Biermarkt.

Kult-Location

Weltoffenheit, Lebensfreude und Innovationsbereitschaft sind feste Bestandteile der Unternehmensphilosophie. Als Tanzboden mit angeschlossener Brauerei gegründet, entwickelte sich das Unternehmen zu einer Brauerei mit angeschlossenen Tanzböden – sprich zu einem der erfolgreichsten Bierunternehmen mit einzigartiger Location, die jedes Event legendär werden lässt.

Mehr Infos unter: www.ottakringerbrauerei.at

Engelbert Wenckheim, einer der Eigentümer der Ottakringer Brauerei und Sigi Menz, Vorstandsvorsitzender der Ottakringer Getränke AG
Anna Horngacher
Ansprechpartner

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Mehr Infos