Zurück

Schottische Braukunst

In der Wellparkbrauerei in Glasgow wird sein 1556 großartiges Bier gebraut. Neben dem sehr bekannten Tennent’s Lager gibt es nun zwei weitere geschmackliche Besonderheiten.

Genussvoll

Im schottischen Glasgow wurde 1556 der Grundstein für das heute global erfolgreiche Brauunternehmen der Familie Tennent gelegt. Ab 1740 starteten dann die Brüder Hugh und Robert Tennent in 6. Generation unter dem Namen H&R Tennent Partnership den kommerziellen Vertrieb ihres Bieres. Heute heißt das Brauunternehmen „Tennent Caledonian Breweries“ und zählt dank einer über 450-jährigen Brautradition zum schottischen Kulturgut. Weltweites Ansehen erlangten die Bierprofis mit ihrem Tennent’s Lager, das der absolute Biermarktführer in Schottland ist.

Reinstes schottisches Bier, das mit anhaltender Qualität aus der Wellpark Brewery in die ganze Welt geht.

Highlights aus der Wellparkbrauerei

Eine optimale Bierauswahl zu treffen erfordert Know-how und den richtigen Griff zu Besonderheiten. Mit dem IPA Black Label kann man sein Sortiment um einen Biergenuss mit Fruchtigkeit in der Nase, dominantem Hopfenaroma und der charakteristischen Herbe erweitern. Das Stout hingegen zeichnet sich durch den Geschmack von Schokolade, Kaffee und Karamell und bittersüß geröstetem Malz aus. Zusätzlich hat diese Flasche großes Potenzial, zum Kult zu werden. Info: www.tennents.com

Hard Facts

TENNENT’S IPA 0,33 L

  • Alkoholgehalt: 6,2 %
  • Stammwürze: 14,3 %
  • Besonderheit: Kein klassisches IPA und dadurch ein überraschender Biergenuss.

 

TENNENT’S STOUT 0,33 L

  • Alkoholgehalt: 4,7 %
  • Stammwürze: 11,93 %
  • Klassisch: Durch seine Süße und die dunkle Farbe begeistert es Bierkenner und Neulinge.
Anna Horngacher
Ansprechpartner

Zurück

Diese Website verwendet Cookies.