Zurück

Wein & Schwein

IM HEURIGEN WEINSCHWEIN IN DER EISENSTÄDTER FUSSGÄNGERZONE WIRD DIESE KULINARISCHE KOMBINATION GELEBT: DAS BESTE VOM SCHWEIN ZUSAMMEN MIT BESTEM WEIN.

TREFFPUNKT. Vor ziemlich genau einem Jahr – im April 2018 – hat das WeinSchwein seine Pforten geöffnet. Der Weg dorthin war im wahrsten Sinne ein steiniger, hat doch einer der drei Besitzer, Walter Hajek, quasi im Alleingang das alte Gemäuer samt Innenhof grundsaniert und erneuert. Ausgezahlt hat es sich allemal – denn heute fühlt man sich im WeinSchwein „sauwohl“ und wird fürstlich bewirtet.

DER NAME VERPFLICHTET 

„Als alte Kindergartenfreunde hegen wir eigentlich schon seit unserer Jugend den Wunsch, ein Lokal zu betreiben“, sagt Philipp Loidolt, der diesen Traum nun zusammen mit ebendiesem Kumpel Walter Hajek und dessen Lebensgefährtin, der Spanierin Ana Chico, lebt. Schaffen wollten die drei einen Platz, wo man gute, echte Küche genießen und dazu exzellente – wie auch extravagante – Weine verkosten kann. „Wir wollten einen Treffpunkt in Eisenstadt machen, wo alle hingehen und eine gute Zeit verbringen können“, beschreibt Philipp Loidolt das Konzept – das aufgegangen ist. 

Geboten wird – ganz dem Namen entsprechend – klassisches burgenländisches Heurigenessen. Warm aufgekocht wie hier üblich. Schmankerln und Klassiker wie Schweinsbraten, geröstete Leber, Blunz’n oder Backerln mit getrüffeltem Püree. Dazu gesellen sich aufgrund Anas Herkunft authentische spanische Tapas. „Wir haben immer ein paar Ausreißer, haben immer Fisch auf der Karte – und wenn wir ganz verrückt sind, gibt’s auch mal ein Hendl“, lacht der gestandene Gastronom. Und er kann auf eine umfangreiche Erfahrung auf diesem Gebiet im In- und Ausland zurückblicken – woher auch die Verbindung zu Del Fabro & Kolarik rührt.

ALTBEWÄHRTES UND NEUES

Der Schritt ins Burgenland war für beide Geschäftsseiten ein neuer und ebenso eine Win-win-Situation: „Hier wird eine große Weinauswahl angeboten, auch vieles aus unserem Raritätenprogramm“, so Markus Strodl, Gebietsverkaufsleiter bei Kolarik & Leeb. Philipp Loidolt pflichtet bei: „Das schätzen die Leute bei uns: Wir haben eine große, auch internationale Auswahl, wechseln auch öfter mal durch. Zu uns kommen dementsprechend sehr viele Winzer, aber eben auch Interessierte, die gerne etwas Neues ausprobieren.“

Kolarik & Leeb Marketing
Ansprechpartner

Zurück