Neusiedlersee-Hügelland

Leithaberg dac ist eine geologisch begründete Appellation. Die Formation des östlichsten Ausläufers der Alpen mit ihren Kalkstein- und Schieferböden ist die eigentliche Ursache des gebietstypischen Weinstils am Westufer des Neusiedler Sees. Es kommt nicht so sehr auf die Rebsorte, sondern auf das „Terroir“ an – schon so lange, da gab es diesen Ausdruck noch gar nicht. Der weiße Leithaberg dac kann daher ein Weißburgunder, Chardonnay, Neuburger oder Grüner Veltliner sein. Leithaberg dac rot ist Blaufränkisch reinsortig oder mit einem Anteil von maximal 15% an St. Laurent, Zweigelt oder Pinot Noir: Es zählt vor allem Eleganz, Mineralität und Struktur. Leithaberg dac-Weine sind grundsätzlich Reserven, und um als solche zugelassen zu werden, müssen sie die harte Prüfung eigens geschulter Leithaberg-Verkoster bestehen. Im Weinbaugebiet am Westufer des Neusiedler Sees sind die Allrounder zu Hause: Mit dem Ruster Ausbruch auch einer der berühmtesten Süßweine der Welt. Das Hügelland am See ist aber auch ein weintouristisches „Mekka“.

Weine aus der Region

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.

Winzer aus der Region

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.

Diese Website verwendet Cookies.