Zurück

Neuer Charakter im "Alt"

MANAGER OLIVER KORBER HAT SEIN EIGENES STAMMLOKAL GEKAUFT UND ES DAMIT VOR DEM ABRISS BEWAHRT. MIT DEZENTEN NEUERUNGEN WILL ER „DAS ALT“ ZUKUNFTSFIT MACHEN.

HISTORISCH. Die jüngeren Hietzinger kennen es als „Irish Pub Hietzing“, die älteren als „Das Alt“. Das Pub in der Altgasse 18 hat eine lange, spannende Historie. Genau das macht seinen Charme aus. Dieser soll erhalten bleiben, meint der neue Alt-Besitzer Oliver Korber. Das Alt war sein erstes Stammlokal. Im Mai beschloss der Vorbesitzer, das Lokal zu verkaufen. „Bevor es geschleift wird“, kaufte es Korber – der hauptberuflich Interimsmanager für Unternehmensoptimierung und Nachfolgeregelung ist – einfach selbst. „Aus ideellen Gründen“, wie er meint. Denn das Alt gehört zum Hietzinger Stamminventar. „Seit etwa 1880 war es ein Billardcafé“, erzählt Korber. Danach wurde daraus ein Kaffeehaus und vor etwa 15 Jahren ein Irish Pub.

 

Gebrauchte Bücher, Messinglampen und ein Piratenschiff zieren die schummrigen Räume. „Wir sitzen hier an einem Kaffeehaustisch“, meint Korber. Die Einrichtung ist eine Mischung aus verschiedenen Epochen. Das soll auch so bleiben. Besonders stolz ist Korber auf die hochmoderne Schank. „Ein Durchlaufkühler, druckmindernde Pumpen und die perfekte Lagerung: All das führt zu einem Schankbier mit bestmöglicher Qualität“, erklärt Fabian Bartel-Huemer die Spezial-Schank von Kolarik & Leeb. 

STAMMGÄSTE SIND GEBLIEBEN

Seit 3. Juli 2018 hat das neue Alt nun geöffnet.
„Die meisten Besucher sind schon auf Schankbier umgestiegen“, freut sich Korber. Neben ihm sind viele weitere Stammgäste dem Lokal treu geblieben: Tischfußball- und Billardspieler, Studentengruppen, auch ältere Semester. Jetzt heißt es „keine großen Fehler machen“, erklärt Korber. Er will nicht mehr viel ändern. Neben neuen Polsterüberzügen und Fenstern wird die Speisekarte etwas erweitert. Die Getränke sollen hochwertig und leistbar bleiben, so das Konzept: „Den Schankwein im Spritzer kann man auch pur trinken. Das ist unser Ansatz.“

 

Ein paar neue Spirituosen und Teesorten seien vorstellbar. „Und wir sind für Sonderwünsche offen“, meint Korber. Eine Geburtstagsparty mit selbst mitgebrachtem Essen? Warum nicht? „Es ist ein guter Ort für ein Lokal. Es hat was“, zeigt sich der Neubesitzer zuversichtlich und klopft auf den Kaffeehaustisch mit Urwiener Patina. Kultige Einrichtung, familiäres Ambiente, vielleicht auch die Geschichte: Das Alt hat einfach Charakter.

Nähere Infos gibt es bald unter www.irishpub-hietzing.at

Kolarik & Leeb Marketing
Ansprechpartner

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Mehr Infos